Das Fuß­er­leb­nis der beson­de­ren Art

Die Selbst­hei­lungs­kräf­te effek­tiv ankur­beln mit einer Thai-Fußanwendung

Die Ener­gie wie­der im Fluss

Die Fuß­re­flex­zo­nen wer­den mit einem Mas­sa­ge­stab und per Dau­men­druck bear­bei­tet, wei­te­re Druck- und Dehnele­men­te aus der Thai-Mas­sa­ge lockern Mus­ku­la­tur und Gelen­ke, die Ener­gie in Fuß und Bein fließt wie­der im gan­zen Kör­per. Die Thai-Fuß­an­wen­dung nor­ma­li­siert die Funk­ti­on von Drü­sen und Orga­nen und ver­hilft zu einem Ent­span­nungs­zu­stand. Durch die erreich­te, tie­fe Ent­span­nung wird die Blut­ver­sor­gung im gan­zen Kör­per verbessert.

  • Fuß­re­flex­zo­nen-Mas­sa­ge
  • Mas­sa­ge­stab und per Daumendruck
  • Nor­ma­li­siert Drü­sen und Organe
  • Akti­viert Selbstheilungskräfte
Wo hilft die Thai-Fuß­an­wen­dung hilft

Sie hilft bei Stress und Anspan­nung durch Ver­min­de­rung der Stress­hor­mo­ne, als Ener­gie­aus­gleich z.B. bei Kopf­las­tig­keit oder geis­ti­ger Anstren­gung, aber auch bei Span­nun­gen und Schmer­zen. Hilf­reich ist sie auch bei Knie­ge­lenks­schmer­zen und spe­zi­ell bei Schmer­zen, die durch ste­hen­de Beru­fe ver­ur­sacht wer­den. Die Anwen­dung sorgt für tie­fe­ren und erhol­sa­me­ren Schlaf, zudem regt sie den gesam­ten Blut­kreis­lauf an, setzt Ener­gie im gan­zen Kör­per frei und unter­stützt bei der Ent­schla­ckung und Entgiftung.

  • Schmerz­the­ra­pie
  • Bes­se­rer Schlaf
  • Mehr Ener­gie
  • Detox-Effekt